Strickstricke

Glitzer, Glitzer!

Vor einer Weile habe ich, eher zufällig, beim Shoppen einen Pulli entdeckt und, rein zum Spaß, ihn auch anprobiert - manchmal probiere ich schöne Dinge an, nur um sie an mir gesehen zu haben, bereits wissend, dass ich sie aber nicht kaufen will. Oft sind sie nur hinsichtlich eines bestimmten Aspekts schön, zum Beispiel die Farbe oder so, und viel zu teuer, als dass ich sie mir kaufen wollte (kann ziemlich geizig sein, was das betrifft). Jedenfalls kostete dieser Pulli 40-60 Euro (kann mich nicht genau erinnern) und kam wegen seines groben Musters und der resultierenden Löchrigkeit kaum in Frage.
Anprobiert habe ich mich ein bisschen geärgert. Er kratzte weniger als gedacht (Glitzerwolle oder Wolle allgemein kratzt ja gerne mal, ich scheine besonders empfindlich zu sein) und er sah besser aus, als erwartet. Da musste ich doch wirklich kurz überlegen... aber der Preis war mir einfach zu hoch. Außerdem war er eine Nummer zu groß und der einzige zweite Pulli war nochmal eins größer, fragen wollte ich natürlich nicht - hätte mich nur in Versuchung geführt! (Da wusste ich noch nicht, dass mein Freund u.a. deshalb mit mir shoppen gehen wollte, weil er noch nach einem Weihnachtsgeschenk suchte - hätte alles ganz anders kommen können...) Strickwütig wie ich bin entschied ich, mir einfach einen zu machen... dann kamen die Weihnachtsgeschenke, eines änderte sich und der Plan kam ins Kühlregal (vonwegen auf Eis legen).


image

Eben fand ich diesen Pulli, und ich glaube, daran will ich mich ungefähr orientieren - zur Erklärung: der gesehene war mehrfarbig, wie es bei Effektwolle oder so entsteht. Mit verschiedenfarbigen Garnen kann man das aber leider kaum imitieren... meine Mama, die sich da auskennt, meinte auch, das würde dann seltsam aussehen. Dieser gefundene Pulli allerdings löst das ganz gut mit den Streifen - deshalb will ich mich daran orientieren, denke ich. (Ich will nicht nur diese Farbverläufe, sondern am liebsten auch "Glitzerverläufe", also stellenweise Schimmer und an anderen Stellen nichts. Der anprobierte Pulli hatte Pailletten mit drin, aber ich glaube das Schimmern war auch so nicht flächendeckend. So oder so, die Streifen halte ich für eine gute Idee, die Pailletten "schenke ich mir" vermutlich. Zu viel Gefummel, glaub ich. Dazu kommt, dass dieses Modell viel grobmaschiger ist, da funktioniert es glaub ich auch nicht so gut - höchstens mit größeren Pailletten, dann jedoch entsteht nicht dieser Glitzereffekt, sondern man erkennt die Pailletten als solche. Glitzerwolle-Streifen kämen noch in Frage, aber die kratzen dann höchstwahrscheinlich wirklich...)  

Was meint ihr so? Das schöne an so großen Maschen ist glaub ich auch, dass es sich recht schnell strickt... bloß sieht es aus, als wäre ziemlich dünne Wolle mehrfach genommen worden. (Vielleicht sieht es mit dicker Wolle doof aus?) Das würde wiederum einen ziemlichen Wollverbrauch bedeuten... da komme ich dann womöglich doch auf die 40-60 Euro. (Volltreffer, was?)

Nach einem anderen Modell stricke ich gerade an einem ebenfalls grobmaschigen Boleropulli (also quasi einfach ein bauchfreier, wie zu kurz geraten) mit so einer mehrfarbigen Wolle. Mal sehen, wie der wird. Bilder folgen nach Fertigstellung, wann immer die sein wird...

Ich krieg das Bild leider nicht größer, irgendwie erschließt sich mir der Trick dahinter noch nicht ganz - meine Vergrößerungsversuche sind speicher-resistent...

6.1.14 04:55, kommentieren